Unser Bestattungshaus hat sich zwar klassisch aus der Tischlerei entwickelt, ganz so einfach ist es jedoch nicht.

Die innere Berufung zu diesem speziellen Dienst am Menschen leitete sich einerseits durch meine Tätigkeit im Pflegedienst bei der Bundeswehr ab, andererseits aus spontaner Mithilfe in Trauerfällen, die man als Tischler erlebt.

Das Bestattungsgewerbe hat sich schließlich aus dem Tischlereihandwerk heraus entwickelt.

Die spontane Mithilfe war eigentlich Grundlage für den Entschluss, als Bestatter zu arbeiten, da meine menschliche Ansprache den Trauernden, mit denen ich zu tun hatte, offenbar half und immer sehr positiv angenommen wurde. Als ich mich im Jahr 2004 zusammen mit meiner Frau Sonja entschloss, ein eigenes Unternehmen zu gründen, hatte ich bereits 15 Berufsjahre als Tischler und Bestattungshilfe in anderen Betrieben gearbeitet und gelernt.

Als Angestellter sind Handlungs- und Hilfsmöglichkeiten stets eingeschränkter, darum wollten wir in unserem eigenen Unternehmen neben traditionellen Wegen auch für eine sehr offene und liebevolle Betreuung Verstorbener einstehen, die die Hinterbliebenen so mit einbezieht, dass aus der Trauer heraus schließlich Neues wachsen kann.

Aus dem ich ist ein wir geworden. Gemeinsam stehen wir Ihnen im Trauerfall zur Verfügung. Als Ansprechpartner, als Wegbegleiter sowie als zuverlässige und ehrliche Dienstleister.

nach oben
Tischlerei Bestattungen Schroeter • Dorfstraße 3b • 29574 Ebstorf • Telefon: 05822 - 35 10